frischzellen


 

Die Frisch-Extrakt-Therapie

Der natürliche Alterungsprozeß des Menschen begründet sich durch die Tatsache, daß sich eine einzelne Zelle gegen Ende ihres Lebens teilt, um somit eine Kopie ihrerselbst zu erstellen. Auf diese Weise wird im Fortgang des Lebens immer wieder eine Kopie kopiert, das Original stirbt. Die Urinformation der Zelle verändert sich fortwährend, sie kann schließlich die ihr zugedachte Funktion im Stoffwechsel nicht mehr einwandfrei oder auch gar nicht mehr ausführen.

Bei der Behandlung mit Frischextrakten werden dem Körper extrahierte jugendliche Organellen per Spritze zugeführt, welche vom menschlichen Organismus mittels spezieller Sensoren sofort als bisher un- resp. wenig-kopiert erkannt werden. Durch eine völlig neuartige spezielle Filtrationstechnik werden Extrakte gewonnen, die nicht mehr die großmolekularen Eiweiße der Zellwände, die vormals zu Unverträglichkeiten führen konnten, enthalten, sondern nur noch die niedermolekularen Organellen, denn nur um diese Bestandteile ging es stets bei der Zelltherapie.

Eingesetzt werden u.a. folgende Organextrakte: Thymus, Milz, Herz, Leber, Niere, Mesenchym (Bindegewebe), Placenta (Mutterkuchen, human), Ovar (Eierstock), und Testes (Hoden). Das Indikations-Verzeichnis ist groß: Immunschäden, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Hormonstörungen, Tumor-Nachsorge und -prophylaxe, Durchblutungsstörungen, Leber- und Nierenerkrankungen, um nur die wichtigsten zu nennen.

Es bedarf für die Durchführung keines Klinik-Aufenthaltes, die Therapie wird ambulant in mehreren Sitzungen durchgeführt, so eignet sie sich besonders für beruflich engagierte Patienten, die sich die Zeit für einen Kur-Aufenthalt nicht abringen wollen, außerdem können die entstehenden Kosten so fast ausschließlich für die Injektions-Präparate verwendet werden.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!